Donnerstag, 1. Oktober 2009

My creative space II

"Ursprünglich bewohnte der Nashornkäfer alte Eichenwälder, wo er mit seinen Larven im Mulm vermorschter Stämme und Baumstümpfe lebte. Tagsüber verbirgt er sich und gräbt sich nach der Rückkehr von seinen nächtlichen Flügen in die Erde ein." (KÄFER, Lingen Verlag Köln, 1985)
Klingt doch nach einem Märchen, oder?
Nachdem ich dem Linol ein paar hauchdünne Linien abgerungen habe, hängen nun ein Nashornkäfer, ein Schwalbenschwanz und ein Nachtigall-Grashüpfer an meiner Wand (und hoffentlich auch bald an vielen anderen).
Noch mehr kreative Orte

This week: Three new linocuts, a few sentences from an old book about beetles, a beetle called nasicornis, a butterfly and a grasshopper.
Much more creative spaces


Oryctes nasicornis | Papilio machaon | Chorthippus biguttulus
(w)

Kommentare:

  1. Wow, they look amazing, you are so talented!x

    AntwortenLöschen
  2. wahnsinn was man aus linol alles zaubern kann. toll! glg anke

    AntwortenLöschen
  3. toll, sind die drucke schön! ich bin immer wieder begeistert (und erinnere mich vage und schaudernd an blutige finger im kunstunterricht)

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschön! Und das obwohl mir Insekten eigentlich nicht sehr liegen. Aber so finde selbst ich sie wert an der Wand zu hängen!

    … und an die blutenden Handballen erinnere ich mich auch noch lebhaft. *autsch*

    Immer wieder toll hier bei Euch!

    Sonnige Grüße
    Pamela

    AntwortenLöschen
  5. In ehrfürchtiger Hochachtung vor allen feinen Linien. Feine Linien schnitzen ist das eine, die richtige Position dafür im Käfer zu finden die andere... sehr toll!

    AntwortenLöschen
  6. Das ist genau das, was ich mit kreativ-ansprechend meine. Extrem ansprechend.

    AntwortenLöschen
  7. Vielen, vielen Dank ihr alle! Ich freue mich, dass Euch mein Käfer gefällt und bestimmt schnitze ich bald noch das eine oder andere Krabbeltierchen, dass im Mulm vermorschter Baumstümpfe wohnt...

    Thank you very much!

    sagt Frau Meise (w)

    AntwortenLöschen
  8. oh wow!
    Wir sind eine Familie die bei jedem Spaziergang immer mit der Nase am Boden rumschnüffelt. Manchmal gibt es dann ein Jauchzer: "Schaut her! Eine Baumwanze!".
    "Oh Cool! Ich habe hier gerade 'ne richtig fette Wolfsspinne!".

    Sonst sind wird eigentlich ganz normal. Vielleicht an der nerdige Seite, aber normal.
    Auf jedem Fall schätzen wir anspruchsvolle und wunderschön ausgeführte Nashornkäfer, Grashüpfer und ähnliches.

    AntwortenLöschen
  9. Wow, liebe w-Meise!

    Grüße aus der Nachbarschaft!

    AntwortenLöschen
  10. Oh, they look spectacular! Love doing linocuts, I absolutely adore the smell of the lino. : )

    AntwortenLöschen
  11. Wow your lino cuts are so beautiful.

    AntwortenLöschen
  12. Wahnsinn - ich bin begeistert von den Tierchen! Die sehen wirklich toll aus.
    VG von Simone.

    AntwortenLöschen
  13. Wahnsinnig toll!
    Ich hatte vor, mit meinen Schülern Linoldruck zu machen, habs wieder verworfen und bin nun soo begeistert von deinen Ideen, dass ich mir wohl selbst Material aus dem Kunstraum leihen werde ;-)
    Grüße quer durch die Stadt,
    Jule

    AntwortenLöschen
  14. Hach, das sieht wirklich schick aus! Das würde ich mir auch glatt aufhängen. Bis auf ein Pferdchen irgendwann im Grundschulalter habe ich nie wieder was aus Linol geschnitzt. Es wäre eine Überlegung wert. ;)

    AntwortenLöschen